News-Archiv (hier klicken)

Einsatz-Archiv

Einsatz-Archiv

Einsatzreicher Tag für die Freiwillige Feuerwehr Erding



von Markus Gebauer

Am Mittwoch, dem 10. April 2019 musste die Freiwillige Feuerwehr Erding gleich zu mehreren unterschiedlichen Einsätzen ausrücken. Besonders in den Abendstunden gab es zahlreiche Einsätze zu bewältigen - teilweise zeitgleich.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gegen 14:27 Uhr wurde die Feuerwehr Erding zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die Flughafentangente Ost, Anschlussstelle Erding Nord alarmiert.

Zwei PKW sind auf der Fahrbahn frontal zusammengestoßen, wobei mehrere Personen verletzt wurden. In beiden Fahrzeugen waren die Insassen eingeschlossen, beziehungsweise eingeklemmt.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Erding wurde sofort ein Entstehungsbrand an einem der Fahrzeuge gelöscht und eine umfangreiche technische Rettung zur Personenbefreiung eingeleitet. In enger Absprache mit dem Notarzt und dem Rettungsdienst wurden 3 Personen durch die Feuerwehr aus Ihren Fahrzeugen befreit.

Bei der Absicherung der Unfallstelle und der Landung eines Rettungshubschraubers wurden die Kräfte aus Erding von den Kameraden aus Niederding, Schwaig und der Kreisbrandinspektion tatkräftig unterstützt. Ebenfalls waren mehrere Rettungswagen, Notärzte, ein Rettungshubschrauber und die Polizei im Einsatz.

Die Feuerwehr Erding war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz: Florian Erding 12/1, 40/1, 40/2, 36/2 mit Abrollbehälter THL SCHWER, 65/1

Die Freiwillige Feuerwehr Erding wünscht allen Unfallbeteiligten alles Gute und eine schnelle Genesung!

Bilder: Hans Moritz

Bericht des Erdinger Anzeigers:

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/muenchner-flughafen-tagente-frontalcrash-weitere-unfaelle-halten-retter-auf-trab-fto-12178618.html

 

First Responder

Durch die Integrierte Leitstelle Erding wurde ein Fahrzeug der Feuerwehr Erding, noch während letzter Aufräumarbeiten auf der Flughafentangente Ost, zu einem medizinischen Notfall nach Niederding alarmiert. Hier wurde durch unser First Responder Team eine medizinische Erstversorgung durchgeführt und der Patient bis zum Eintreffen des Rettungswagens qualifiziert betreut.

Im Einsatz waren 6 Einsatzkräfte der Feuerwehr Erding mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug (Florian Erding 40/2).

 

Technische Hilfeleistung

Um 20:32 Uhr wurde die Feuerwehr Erding im Rahmen einer Amtshilfe zur Unterstützung der Polizei im Stadtgebiet alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr eine Wohnungstüre verschlossen.

Im Einsatz waren die Fahrzeuge Florian Erding 11/1 und 65/1 mit 8 Einsatzkräften.

 

Gasgeruch in Tiefgarage

Weitere Kameraden der Feuerwehr Erding wurden gegen 20:45 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Geruch nach Erdgas“  alarmiert.

In einer Tiefgarage hatte ein automatischer Kohlenstoffdioxidwarner ausgelöst. Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten die Tiefgarage, auch entsprechende Messtechnik wurde eingesetzt. Durch die Feuerwehr konnte Vorort keine Gefahr festgestellt werden und somit konnte die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben werden.

Die Feuerwehr Erding war mit einem Fahrzeug (Florian Erding 40/2) und 6 Einsatzkräften tätig. Ein Mitglied der Kreisbrandinspektion unterstützte den Einsatz.

 

Vermeintlicher Gasgeruch

Fast zeitgleich wurde ein erneuter Alarm für Florian Erding durch die Integrierte Leistelle Erding ausgelöst. Um 20:47 Uhr wurden die Feuerwehren Erding, Langengeisling, Altenerding und die Kreisbrandinspektion zu einem gemeldeten Gasaustritt in die Freisinger Siedlung alarmiert.

Durch den ersteintreffenden Einsatzleiter der Feuerwehr Erding wurde die Einsatzstelle umfassend erkundet. Ein Gasaustritt bestätigte sich nicht, jedoch wurde eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung festgestellt. Das akustische Signal eines Heimrauchmelders war hörbar. Die Einsatztaktik wurde der vorgefundenen Lage angepasst und die Einsatzkräfte entsprechend eingesetzt.

Durch die Feuerwehr wurde eine Person aus Ihrer Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Unter schwerem Atemschutz wurde die Wohnung kontrolliert und ein brennender Wasserkocher abgelöscht. Durch die Feuerwehr wurde weiterhin das Gebäude und die betroffene Wohnung belüftet.

Zu diesem Einsatz waren von der Feuerwehr Erding die Fahrzeug Florian Erding 12/1, 40/1, 47/1, 23/1, 36/1 mit AB Sonderlöschmittel und 36/2 mit AB THL SCHWER mit 24 Einsatzkräften ausgerückt. Weitere Einsatzkräfte waren im Feuerwehrgerätehaus in Bereitschaft.

 

Bericht des Erdinger Anzeigers:

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/erding-feuerwehr-grossalarm-wegen-gasgeruchs-12183091.html

 

Freiwillige Feuerwehr Erding - 112% EHRENAMT

 

Zurück