News-Archiv (hier klicken)

Einsatz-Archiv

Einsatz-Archiv

First Responder am Wochenende sehr gefordert



von Andreas Jäckel

Das vergangene Wochenende war wieder einmal ein sehr einsatzreiches für die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erding. Allein von Freitag bis Sonntag gingen 11 Alarmierungen für die Erdinger Wehr bei der integrierten Leitstelle Erding ein.

Am Freitag gegen 15:30 Uhr kam es am Bahnhof Erding im Bereich der Bushaltestellen zu einem Zusammenstoß von 2 PKWs, was zur ersten Alarmierung an diesem Wochenende führte.
Ein Kleinwagen war seitlich in ein Taxi gekracht, bei beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Durch den Zusammenstoß wurden im Kleinwagen zwei Personen und im Taxi eine weitere Person leicht verletzt. Die Patienten wurden durch den First Responder betreut und erstversorgt. Das BRK Erding war mit zwei Rettungswagen vor Ort, die Unfallstelle wurde darüber hinaus durch die Feuerwehr Erding abgesichert.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 00:20 Uhr zu einem Fahrradsturz. Der Gestürzte wurde durch einen PKW – Fahrer aufgefunden. Der Fahrradfahrer fiel bei dem Sturz auf den Kopf, und verletzte sich schwer. Er trug zum Zeitpunkt des Sturzes keinen Fahrradhelm. Der Patient erlitt durch den Sturz ein Gesichts- und Schädelhirntrauma und wurde durch den Rettungswagen der Malteser Flughafen ins Klinikum Erding gebracht. Durch den First Responder fand die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes statt des Weiteren wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Am Samstag gegen 12:30 Uhr kam es in Bockhorn auf einem privaten Grundstück zu einer Vermischung von Chemikalien, die zu einer Reaktion und Geruchsentwicklung führten.
Durch die Feuerwehr wurden die Chemikalien gesichert und neutralisiert sowie die Belüftung des betroffenen Bereiches durchgeführt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bockhorn, Erding und das BRK Erding.

Parallel zu diesem Einsatz wurde die Feuerwehr Erding zu einem hilflosen Hund, der in einem PKW bei sommerlichen Temperaturen eingeschlossen war, gerufen. Die ausgerückten Kräfte konnten jedoch glücklicherweise auf Anfahrt abbestellt werden, da der Besitzer bereits zum Fahrzeug zurückgekehrt war.

Eine weitere Stunde verging, bis die ILS Erding zum dritten Mal binnen 10 Tagen zu einem Bombenfund Am Anger im Bereich der Baustelle zur neuen Dreifachturnhalle alarmierte. (Bericht des Erdinger Anzeigers)

Nach einer ruhigen Nacht ging es am Sonntagmorgen, bereits um 8:00 Uhr zu einer bewusstlosen Person in der S-Bahn am Bahnhof Erding weiter. Vor Ort wurde eine stark alkoholisierte Person aufgefunden, die durch das First Responder Team erstversorgt und anschließend aus der S-Bahn gebracht wurde. Das BRK Erding übernahm die weitere Versorgung des Patienten sowie den Transport in das Krankenhaus. Der ebenfalls auf Anflug befindliche Rettungshubschrauber Christoph 1 konnte durch den Rettungsdienst abbestellt werden.

Gegen 10:55 Uhr wurde der First Responder zu einem weiteren Einsatz in einem Privathaus gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Patientin beim Versuch ihren Mann aufzufangen sich selbst verletzt hatte. Der Mann selbst klagte über Kreislaufprobleme, woraus der Schwächeanfall resultierte. Somit waren vor Ort gleich zwei Patienten zu versorgen und zu betreuen. Durch das First Responder - Team wurde zusätzlich ein Notarzt nachalamiert. Vor Ort waren neben dem Notarzt, das Rote Kreuz und die Johanniter mit einem Rettungswagen.

Um 12:19 Uhr wurde der First Responder erneut zu Kreislaufbeschwerden alarmiert. Vor Ort wurde eine Person erstversorgt und anschließend an den Rettungswagen der Johanniter übergeben.

In den Abendstunden um ca. 20:30 Uhr ging es dann zu einem weiteren Kreislaufkollaps in einem Erdinger Lokal. Auch hier wurde eine Patientin erstversorgt und an den Rettungswagen der Malteser vom Flughafen übergeben, welcher die Behandlung fortsetzte.

Letztendlich sollte das aber nicht der letzte Alarm für dieses Wochenende gewesen sein, gegen 00:18 Uhr kam es zu einer weiteren Alarmierung des First Responders Erding. Durch das Team wurde ein Patient mit Schlaganfall - Symptomen erstversorgt. Der Patient wurde an den Rettungswagen der Malteser vom Flughafen übergeben, welcher die weitere Versorgung und den Transport in die Klinik übernahm.

Somit war dieses Wochenende nicht nur bezüglich der hohen Temperaturen ein hitziges für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erding. Allein das speziell ausgebildete First Responder Team musste 7 Mal ausrücken und versorgte insgesamt 10 Personen.

Neben diesen zahlreichen Einsätzen traf sich das First Responder Team am Sonntag Nachmittag auch noch zu einer gemeinsamen Besprechnung in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Erding.

 

Zurück