Einsatzreiche Nacht zum Jahreswechsel

Lange ruhig blieb es in der Silvesternacht für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erding nicht: Bereits um 00:11 Uhr ging die erste Alarmierung bei uns ein. Aufgrund der vielen Knallkörper auf dem Schrannenplatz hatte die automatische Rauchansaugung auf dem Dachboden des Erdinger Rathauses und somit die Brandmeldeanlage ausgelöst. 

Bild: Hans Moritz
Bild: Hans Moritz

Noch während wir vor Ort waren, wurden wir in den Stadtpark gerufen: Dort war das Strohdach einer kleinen Reetdach-Hütte am Spielplatz in Flammen aufgegangen. Gemeinsam mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Altenerding deckten wir das Dach ab, um alle Glutnester zu finden und abzulöschen. Parallel dazu wurde ein Löschfahrzeug der FF Erding nach Siglfing geschickt - dort war ein Müllhäuschen in Brand geraten.

 
Kaum von dem Einsatz im Stadtpark zurückgekehrt, mussten die Kräfte um 02:22 Uhr noch einmal ausrücken: Brennender Unrat auf der Dachauer Kreuzung, bei dem wir allerdings wieder abbestellt wurden. Danach konnten die Fahrzeuge vom Personal ungestört wieder aufgerüstet werden. Die restliche Nacht verlief glücklicherweise ruhig.

 

Zurück