Zehn Einsätze bei hochsommerlichen Temperaturen

Wieder einmal liegt ein Einsatzreiches Wochenende hinter den aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Erding. Im Zeitraum vom 03.08.2018 bis 05.08.2018 wurden sie zu 10 Einsätzen gerufen.

Den Anfang machte am Freitagmorgen ein Hilfeersuchen des städtischen Bauhofes. Aufgrund der Temperaturen wurde dieser mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50) bei der Bewässerung mehrerer Grünanlagen  unterstützt.

Gegen 11 Uhr wurde der Wasserrettungszug der Erdinger Wehr angefordert. Ein Kalb auf Abwegen war in den Mittleren Isarkanal geraten und konnte diesen aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Zum Glück konnte das Tier zeitnah durch die Ortsfeuerwehr Notzing gerettet werden, so dass kein weiteres Eingreifen notwendig war.

Weiter ging es um 16 Uhr - erneut eine Wasserrettung. Dieses Mal allerdings lautete die Alarmdurchsage „Person treibt Bewusstlos in Teich“. Gemäß Ausrückeordnung  machten sich ein Kommandowagen (KdoW), das Mehrzweckfahrzeug (MZF) mit Rettungsschwimmer und zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF), eines davon mit Bootsanhänger auf den Weg in eine Erdinger Siedlung wo die ersten 3 Fahrzeuge bereits 6 Minuten nach der Alarmierung vor Ort waren. Zum Glück stellte sich die Lage vor Ort als weniger dramatisch heraus, lediglich ein Verständigungsproblem zwischen Leitstelle und Anruferin löste den Wasserrettungseinsatz aus.

Gegen 2 Uhr in der Nacht wurden die First Responder zu einer Person mit Atemnot angefordert.

Am Samstag dann gegen 20:45 Uhr löste ein Heimrauchmelder aus, was einen weiteren Einsatz unseres Löschzuges zur Folge hatte.

Um 21:30 Uhr wurde aufgrund eines Großbrandes im Landkreis Freising ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF), die Drehleiter (DLK) und das Tanklöschfahrzeug (TLF) angefordert um das Gerätehaus der Feuerwehr Wartenberg zu besetzen, nachdem alle Kräfte aus dem nördlichen Landkreis nach Moosburg unterwegs waren.   

Doch natürlich musste auch der Schutz der Großen Kreisstadt gewährleistet werden, und so wurde kurzerhand eine Bereitschaft eingerichtet, welche gegen 21 Uhr erneut zu einem Heimrauchmelder und um 23 Uhr zu einem Wasserschaden im Gebäude ausrückte.

Den Abschluss des Wochenendes machte dann am Sonntag um 19:30 Uhr der Brand eines großen Abfallcontainers auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes. Hier waren ein Kommandowagen (KdoW), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) sowie das Tanklöschfahrzeug (TLF) im Einsatz. Die Kräfte konnten den Container der unter einem Gebäudevorsprung stand rasch ablöschen und eine Ausbreitung auf den Einkaufsmarkt somit verhindern.

mlax

Zurück